Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Umweltschutz im Büro - Videokonferenzen statt Reisen

Im Zuge der Globalisierung und internationaler Geschäfte ist es unvermeidlich, dass Mitarbeiter unterschiedlicher Standorte und Firmen in der Lage sind effektiv zu kommunizieren. Die übliche Vorgehensweise waren bisher Geschäftsreisen, doch ist es immer wichtig die sich ständig weiterentwickelnde Technik zu verfolgen und deren Vorteile zu nutzen.

Videokonferenzgespräche erfuhren einen großen Boom mit Skype, welches von Millionen Menschen benutzt wird. Das Programm wird aber hauptsächlich zu privaten Zwecken genutzt, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Mittlerweile gibt es aber auch einige Anbieter, die professionelle Videokonferenzlösungen und komplett ausgestatte Räumlichkeiten für Unternehmen anbieten.

Die Vorteile, die sich dabei ergeben, sind nicht nur positiv für die Umwelt, sondern lohnen sich auch anderweitig für Firmen und könnten deshalb auch für großes Interesse bei Managern und Unternehmensleitern werden. So sparen Firmen an Zeit, Kosten und CO2- Emissionen. Die Zeit, die es einen Mitarbeiter benötigt, von einem Standort an den nächsten zu reisen, kann somit für effizient für andere Arbeit genutzt werden. Gleichzeitig spart die Firma die Kosten für Transport, Übernachtung und Verpflegung.

Zu guter letzt hilft dieser Ansatz natürlich auch der Umwelt. Flüge, Züge, Busse und Autos werden weniger in Gebrauch genommen werden müssen. Während ein Flug von Frankfurt nach London 0,85 Tonnen CO2 ausstößt, und ein Flug von London nach New York 3,89 Tonnen, könnte dies auf Dauer zu einer merklichen Reduzierung der CO2-Werte führen.
 

Quellen

 

Einsatz von Fernwartungssystemen

....
Mount Hood (Oregon/ USA)
Welt-Guck-Loch   :::   Mount Hood (Oregon/ USA)
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::