Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Ökologische Geldanlage

Was hat Umweltschutz mit Ihrer Geldanlage zu tun? Vielleicht mehr, als Sie jemals gedacht haben. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was mit ihrem Geld passiert, wenn Sie es anlegen? Sie haben vielleicht etwas Geld übrig und bringen es zu Ihrer Bank. Soweit so gut. Es wird vermutlich immer so sein, dass jemand auf der Welt mehr Geld zur Verfügung hat, als er im Moment braucht, und jemand anders im gleichen Moment Bedarf an Krediten hat. Dieses einfache Grundprinzip ist sicher nichts schlechtes, auch wenn das Bankenwesen heutzutage in vielen Stellen unübersichtlich, undurchschaubar und in vielerlei Hinsicht sogar regelrecht unmoralisch und gierig geworden ist. Aber was macht ihre Bank nun eigentlich mit dem Geld? Ein bekannter Werbeslogan sagt: "Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten!" - nur wo arbeitet es eigentlich?

Hoffentlich in etwas Sinnvollem und in nichts Schlimmen. Vielleicht verwendet Ihre Bank aber ihr Kapital zur Finanzierung von Atomkraftwerken, von Rüstungsindustrie, von Gentechnik, von Kinderarbeit oder anderen Dingen, an die sie überhaupt gar nicht gedacht haben? Vielleicht fließt ihr Kapital in irgendeine Region der Welt, die sie aus persönlichen, moralischen oder sonstigen Gründen auf keinen Fall unterstützen möchten? Das moderne Computerzeitalter macht Transaktionen rund um den Globus in Bruchteilen von Sekunden möglich. Halten Sie es für unwahrscheinlich, dass so etwas mit ihrem Geld passiert? Nachfragen und nachforschen lohnt sich!

Bestimmen Sie selbst, was mit Ihrem Geld passiert!

Aber es gibt zum Glück auch Möglichkeiten, bereits im Vorfeld besser und genauer zu bestimmen, was mit ihrem Geld passieren soll. Verleihen Sie Ihrem Geld einen Sinn - bestimmen Sie selbst, was damit passieren soll - es geht!
Wichtiger Hinweis!
Die folgenden Informationen stellen keinen Anlagetipp dar, noch geben sie in irgendeiner Form Auskunft über Sicherheit oder Verlässlichkeit der genannten Institute und Anlageformen. Wenn Sie in einem der genannten Bereiche Geld investieren möchten, sprechen Sie davor bitte unbedingt mit einem Fachmann oder ihrem Finanzberater. Jede Anlageform birgt Risiken. Diese Homepage übernimmt keinerlei Haftung. Es handelt sich hierbei nur um allgemein zusammengestellte Informationen.

Nutzen Sie nachhaltig wirtschaftende Banken

*) Aus Gründen der Transparenz: der Autor dieser Seite ist Mitglied der GLS-Bank
*) Aus Gründen der Transparenz: der Autor dieser Seite hält Anteile an der UmweltBank

Nachhaltige Fonds: ökologisch investieren

In einem Fond werden in der Regel verschiedene Aktien und andere Finanzprodukte gebündelt. In der Regel sinkt so das Risiko für den Anlieger. Besteht ein Fond z.B. aus 10 einzelnen Aktien und eine dieser Werte stürzt ab, wirkt sich das nicht so stark aus, da die anderen 9 Aktien davon erstmal nicht betroffen sind. Dies ist stark vereinfacht das Fond-Konzept erklärt. Für weitere Details wenden Sie sich am besten an den Finanzberater Ihres Vertrauens. Erfreulicherweise gibt es immer mehr nachhaltige Fonds, die z.B. in Wind, Wasser- und Sonnenkraft investieren. Dies kann eine interessante und nachhaltige Anlage sein - es lohnt sich, sich hier einmal zu informieren.

Nachhaltige Fonds: Achtung bei der Fond-Philosophie

Warum nicht das Geld in einen nachhaltigen Fond investieren? Ein Fond bietet in der Regel immer mehr Sicherheit als eine Einzelanlage. Aber Achtung! Nicht immer bekommt man das, was man bekommt. Manche Fonds investieren z.B. nach dem Best-in-Class-Prinzip. Das heißt es werden aus Branchen die jeweils am umweltfreundlichsten arbeitenden Anbieter ausgewählt. Das heißt aber genauso, dass Sie damit evtl. in das "umwelfreundlichste" Öl-Unternehmen, das "umweltfreundlichste" Rüstungs-Unternehmen etc. investieren - und das ist in der Regel nicht das, was man möchte. Informieren Sie sich daher genau, wie sich der Fond Ihrer Wahl wirklich zusammensetzt

Nachhaltige Fonds: Wer steckt dahinter?

Hinter machen ökologischen Fonds stehen teilweise große Banken und Anbieter. Selbst wenn dann der Ökofond wirklich tadellos ist, investiert man dann unter Umständen über ein Unternehmen, das in anderen Bereichen in eher zweifelhaften Geschäften unterwegs ist oder das zumindest Unternehmen unterstützt, die man selbst meiden möchte. Informieren Sie sich daher immer auch über das Gesamtangebot des Anbieters und entscheiden Sie dann, ob Sie wirklich hier aktiv werden wollen oder lieber doch bei einem Anbieter, der ausschließlich ökologische nachhaltige Geldprodukte anbietet.

Nachhaltige Lebensversicherungen und Altersvorsorge

Oftmals wird das meiste Geld aber gar nicht bewusst angelegt, sondern fließt indirekt z.B. in private Altersvorsorgungen, wie Rürup-Renten, Rentenversicherungen oder Lebensversicherungen. Aber was macht die Versicherung damit? Es ist das gleiche Problem wie bei den Banken, vielleicht sogar ein größeres, da hier teilweise unglaublich große Summen verwaltet werden. Zum Glück gibt es mittlerweile auch Anbieter, die sich auf transparente nachhaltige Lebensversicherungen etc. spezialisiert haben.

Genossenschafts-Beteiligungen

Ein weiterer interessanter alternativer Ansatz, was man mit seinem Geld machen kann, sind Beteiligungen an Genossenschaften. Hier wird der Genosse zu einer Art "Mitbesitzer". Im Gegensatz zu Aktiengesellschaften ist er in der Regel aber viel enger mit der Gemeinschaft verbunden. Hieraus ergeben sich oft viele Vorteile, aber auch in der Regel besondere Verpflichtungen. Gewinnstreben ist nicht zwingend Selbstzweck einer Genossenschaft, eine Genossenschaft ist für ihre Mitglieder da.

Genussrechte von Bauernhöfen

Beteiligung an Ackerland für nachhaltiges Wirtschaften

Aktien von ökologischen und nachhaltigen Unternehmen

Gezielte Mikrokredite

Nachhaltig investieren mit Crowd Funding

Eine weitere Möglichkeit Geld anzulegen, ist die gezielte Investition in ganz bestimmte Projekte. Dank des Internets und dem sogenannten Crowd Funding gibt es hier auch viele spannende Möglichkeiten, mit kleinen Summen sich gezielt zu beteiligen. So ist es jedem selbst überlassen, für was er ganz gezielt Geld einsetzen möchte.
Finnland
Welt-Guck-Loch   :::   Finnland
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::