Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Ökotipps - Umwelt schützen in der Freizeit

Feste und Partys

Mehrweg-Geschirr statt Pappbecher und Pappteller

Egal ob Party oder Picknick, kleine oder große Feier: die eigenen Teller und Gläser mitbringen ist immer besser, als Papp oder noch schlimme Plastikbecker und Geschirr zu verwenden.

Die leeren Flaschen zurück zum Händler

Ein gutes Bier oder ein guter Wein darf natürlich nicht fehlen - die Flaschen aber bitte danach in den Altglas-Container oder zum Pfandautomat und nicht (wie man es leider immer wieder sieht) einfach in den nächstbesten Mülleimer.

Geschenke geschickt verpacken

Geschenkpapier, Geschenkbänder und andere Dinge bedeuten immer letztendlich eins: Müll - nach wenigen Minuten bleibt nur noch Müll. Am einfachsten ist es natürlich Geschenke unverpackt zu überreichen, ich verstehe aber durchaus, dass man oft Geschenkpapier schätzt - für die Überraschung, die Freude oder einfach, weil es schön aussieht. Daher ein paar einfache Tipps:

  • verwendet unbehandeltes Packpapier - das sieht besser aus, als Du jetzt vielleicht denken magst
  • statt Geschenkband aus Plastik, lieber Bänder aus Stroh
  • kaufe auf dem Flohmarkt alte Landkarten oder einen alten Schul-Atlas => aus alten Karten lassen sich sehr stylische Verpackungen als Alternative zu Geschenkpapier basteln

Falls doch mal keine Zeit mehr zum Basteln da ist und es doch Geschenkpapier sein muss, solltet ihr auf Recycling-Papier zurückgreifen. Geschenkpapier mit Siegeln wie "Der Blaue Engel" besteht aus Altpapier – es wurden also keine Wälder abgeholzt. Mit dem Siegel "FSC" gekennzeichnete Produkte bestehen aus nachhaltig geförderten Rohstoffen.

Geschenkideen

Es gibt viele nachhaltige Geschenkideen mit Sinn - schauen Sie einfach mal rein in die folgende Sammlung:

Grillen: Finger weg vom billigen Einweg-Grill

Grillen: Vorsicht bei der Verwendung von Grillanzünder

Grillen: Alu-Grillschalen und Alufolie vermeiden

Grillen: Wo kommt die Grillkohle her?

Grillen macht Spaß, Grillen ist lecker - aber was leider die wenigsten wissen: die meiste Grillkohle, die es hier im Super- oder Baumarkt zu kaufen gibt, kommen aus den Tropen, wo jedes Jahr riesige Wälder nur für unsere Grillkohle abgeholzt werden. Kaufen Sie Grillkohle daher nur aus europäischen Laubwäldern, am besten aus Buche und mit dem FSC- oder Naturlandsiegel zertifiziert.

Grillen: Was wird gegrillt?

Tatsächlich viel wichtiger als Grillkohle ist die Frage: was wird gegrillt? Auch hier gilt: lieber weniger Fleisch und mehr Gemüse, Maiskolben, Käse oder ähnliches. Wenn Fleisch: dann am liebsten Bio und regional produziert!

Heimkino und Stereo-Anlagen

Alle Komponenten immer komplett vom Strom trennen

Der nette Heimkino-Abend ist vorbei - nun heißt es unbedingt: Stecker raus! Einfachste Lösung: Fernseher, DVD-Player, Sound-System etc. an eine einzelne Mehrfach-Steckdose mit Schalter anschließen und wenn fertig: einfach Schalter aus! Fertig. Alle Geräte ziehen ansonsten auch im Stand-By-Betrieb munter Strom - und das kann tatsächlich richtig ins Geld gehen!
 

Nachhaltige Dinge für den Alltag

Viele Dinge des täglichen Lebens gibt es auch in fairen und nachhaltigen Varianten

 

Sport: Golf: Recycelte Golfbälle verwenden

Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::