Menue öffnen
oekoside.de   :::   Umwelttipps und Umweltschutz

Umwelttipps - Strom sparen

Jeder hat heutzutage jede Menge elektrische Geräte bei sich zu Hause. Und alle, alle brauchen sie eines: Strom! Hier kann man viel für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel einsparen und man sollte gleich damit loslegen!

Schritt 1: hier online und direkt zu einem Ökostromanbieter wechseln, genau jetzt! Und dann geht es weiter....
Freiflächen Solar-Anlage und Winkraftwerke im Hintergrund - nachhaltige Energie
Stromanbieter wechseln !
Symbolbild: Strom sparen beim Kochen - der Umwelttipp
Strom sparen beim Kochen
Symbolbild: Energiesparen beim Wäschewaschen - der Umwelttipp
Strom sparen beim Wäschewaschen
Strom sparen mit moderner Technik
Strom sparen am Computer

Strom sparen: LED statt Glühlampen

Früher waren es die Energiesparlampen, heute sind es die LEDs! Die neue LED Technik verbraucht nur einen Bruchteil einer normalen Lampe und auch die Lebenszeit ist deutlich. So entlasten Sie nicht nur Ihre Umwelt sondern letztendlich auch Ihren Geldbeutel.

Moderne LEDs benötigen nur noch 3, 2 oder sogar nur noch 1 Watt. Achten Sie vorzugsweise darauf, LED Lampen von Qualitätsanbietern mit ausdrücklich warmem Licht zu kaufen (außer Sie mögen ein sehr kühles blaues Licht). LEDs gibt es mittlerweile für fast alle gängigen Fassungen.

LED statt Energiesparlampen

Auch alte Energiesparlampen sollte man unbedingt gegen LEDs austauschen. LEDs brauchen je nach Modell nur 10-40% einer alten Energiesparlampe! Wichtig! Die alten Energiesparlampen als Sondermüll oder bei einer geeigneten Rückgabestelle entsorgen, da diese giftiges Quecksilber enthalten - auf keinen Fall in den Hausmüll damit.

LED statt Neonröhren

Auch für alte Neonröhren gibt es mittlerweile passenden LED Ersatz - einfach mal stöbern.

LED mit Energieeffizienz-Klasse A kaufen!

Sind nicht alle LEDs gut? Jein, natürlich im Vergleich zu alten Glühbirnen und zu Energiesparlampen auf jeden Fall, aber auch bei LED-Lampen gibt es große Unterschiede. Der Teufel liegt oft im Detail - der Verbrauch ist oft gleich, aber z.B. die Lebensdauer kann zwischen 10.000 und 50.000 Stunden liegen, klar, dass eine LED-Lampe, die 5x länger hält umweltfreundlicher (und letztendlich billiger!) ist, als wenn man in der gleichen Zeit 5x eine neue Lampe kaufen muss.

Wer wirklich umweltbewusst sein will, greift daher unbedingt zu LED Lampen der Energie-Effizienzklasse A - davon gibt es aktuell (2023) leider noch nicht viele am Markt, aber es gibt sie!

Strom sparen: Mehrfachstecker mit eingebautem Ausschalter nutzen

Am einfachsten geht es, wenn man Mehrfachstecker mit eingebautem Schalter verwendet: Einfach z.B. den Fernseher + DVD-Player an eine solche Steckdose anstecken und wenn nicht mehr gebraucht: einfach mit einem Klick ausschalten.

Aber bitte keine Billig-Produkte - wenn eine Steckdosenleiste schon nach einem Jahr Elektroschrott ist, hat man nichts gewonnen.

Elektrogeräte ganz abschalten - Energie sparen

Werden beispielsweise Fernsehgerät oder Stereoanlage nur mit der Fernbedienung in den sogenannten Stand-By-Modus geschaltet, können sie immer noch bis zu 15 Watt Strom verbrauchen. Dadurch entstehen Ihnen pro Gerät beachtliche jährliche Stromkosten und natürlich wird auch die Umwelt durch den unnötigen Stromverbrauch belastet

Schon beim Kauf auf den Energieverbrauch achten

Achten Sie beim Neukauf von Geräten (Kühlschrank, Waschmaschine....) schon auf einen möglichst niedrigen Energieverbrauch. Bei Kühlschränken und Gefrierschränken gilt noch zusätzlich, dass sie auch gut isoliert sein sollten, da dadurch ebenfalls sehr viel Strom gespart werden kann.

Insbesondere größere Geräte müssen mit einer Energieeffienzklasse ausgezeichnet werden - hier gilt: A verbraucht am wenigsten Energie - also unbedingt auf diesen Aufkleber achten. Vor 2021 gab es auch noch erweiterte Klassen wie A+ oder A++ - diese sind seit 2021 weggefallen. Seither ist wirklich Stufe A die beste Wahl. Aber auch ohne Aufkleber: unbedingt den Stromverbrauch genau unter die Lupe nehmen bevor man kauft oder online bestellt!

Mit einer Strom-Mess-Steckdose den Verbrauch bestehender Geräte prüfen

Einfach in die Steckdose stecken und dann das eigentliche Gerät in die Mess-Steckdose und schon können Sie prüfen, wieviel Energie eigentlich Altgeräte brauchen und gegebenenfalls dann reagieren und in einen neuen Kühlschrank/ eine neue Tiefkühltruhe/ eine neue Waschmaschine und und und investieren.

Die Mess-Steckdosen erhält man schon für wenige Euro im Internet, in manchen Städten und Gemeinden kann man sie sogar vor Ort ausleihen - es lohnt sich auf jeden Fall.

Überflüssige Elektrogeräte vermeiden

  • Muss es wirklich ein elektrischer Dosenöffner sein oder kann man die Dose nicht auch von Hand öffnen?
  • Der digitale Bilderrahmen ist schick (find ich tatsächlich auch), aber er braucht permanent Strom und eines Tages ist er einfach nur noch Elektroschrott (und deswegen hab ich dann eben doch keinen, Photos im Rahmen an der Wand sind auch schön)
  • ein elektrisches Küchenmesser mag seinen Sinn und Zweck in einer Großküche oder in einem Restaurant haben, aber ganz ehrlich: zuhause geht es auch ohne
  • mit dem Laubsauger oder Bläser gegen das bunte Blätterlaub - das mag bei der Straßenreinigung Sinn machen, aber zuhause? Da war doch mal was.... Man nannte es Besen und Rechen - und ja: es funktioniert immer noch
  • die Glühbirne mit WLAN-Anschluss braucht wirklich niemand - ja, es gibt Glühbirnen respektive LED-Leuchten, die sich einzeln über WLAN oder Smart-Home-Systeme ansteuern lassen. Verbraucht unsinnig Ressourcen in der Produktion, verbraucht mehr Strom, gibt am Schluss Elektroschrott - der gute alte Lichtschalter tut es auch

Solarstrom einfach selbst gemacht - Balkonkraftwerke

Ganz ohne Strom schafft man es wohl kaum, aber man kann seinen Strom doch einfach selbst machen - die Sonne hilft! Solarzelle in die Steckdose einstecken - fertig!

Das Konzept der Plugin-Photovoltaik-Anlagen macht den Einstieg in die Erzeugung von Solarstrom für Jedermann schnell, einfach und günstig möglich. Schon ein eigener Balkon reicht!
Familie mit Begeisterung für Solarstrom
Plugin-Solar - einfach einstecken...
PV Solaranlage auf Dach - Quelle umweltfreundlichen Stroms
...oder gleich richtig durchstarten
Frau versteckt hinter einem Schild mit weiteren Informationen
mehr wissen   :::   Was steckt dahinter?
Wie funktionieren alternative Energien? Wo liegen die Vorteile? Wie funktioniert das alles eigentlich? Das Thema Energie und Stromerzeugung ist ein spannendes weitreichendes Feld. Wenn Sie beispielsweise wissen wollen, ob wirklich Ökostrom aus Ihrer Steckdose kommt, wenn Sie zu einem entsprechenden Anbieter wechseln, oder Sie sich für andere Hintergrundinformationen interessieren, erfahren Sie hier mehr
Hintergrundinformationen und Lesenswertes
Victoria Fälle (Simbabwe / Sambia)
Welt-Guck-Loch   :::   Victoria Fälle (Simbabwe / Sambia)
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::