Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Ökotipps - Achtsam mit Wasser umgehen

Ist Wassersparen in Deutschland überhaupt nötig? Nun, nach aktuellem Stand haben wir das Glück in einer sehr wasserreichen Weltgegend zu wohnen. Allerdings gibt es auch in Deutschland schon einige Gegenden, in denen zumindest im Hochsommer nicht selten Wasserknappheit herrscht. Und leider sagen auch Prognosen, dass durch die forterschreitende Erderwärmung das Wasser auch hier knapper werden könnte.
Davon abgesehen: Wasser sparen schont immer den Geldbeutel und vielleicht sind Sie ja auch einmal in einem anderen Land dieser Welt unterwegs, das nicht so viel Glück hat wie Deutschland und wo man definitiv Wasser sparen sollte - die Tipps sollte man auf jeden Fall beachten.

Bad & Toilette

Duschen statt Baden

9% des Energiebedarfs im Haushalt wird bei der Warmwasserbereitung verbraucht. Ein Vollbad benötigt etwa 2/3 mehr Energie, als wenn Sie 6 Minuten duschen.

Wasserstopp beim Einseifen

Stellen Sie beim Duschen das Wasser ab, während Sie sich einseifen oder die Haare shampoonieren.

Wasserstopp beim Zähneputzen

Verwenden Sie Durchlaufbegrenzer in der Dusche

Es gibt spezielle Duschköpfe, die die Menge des durchlaufenden Wassers stark reduzieren können. Reduziert sich der Durchfluss um 30% kann man so natürlich auch 30% Energie und damit auch 30% der Kosten einsparen - die kleine Investionen lohnt sich also sehr schnell! Wie es funktioniert? Perlstrahler und Durchlaufbegrenzer teilen den Wasserstrahl oder mischen dem Wasser Luft bei. Sie erhöhen so den Wasserdruck und die Wasseroberfläche - dadurch merkt man keinen Unterschied, obwohl weniger Wasser verbraucht wird.

Wenn Sie doch mal baden...

Na ja, ganz ehrlich: eine Badewanne und ein Vollbad ist natürlich etwas schönes und immer will man auch nicht darauf verzichten, wenn man eine Wanne zu Hause hat. Wenn Sie ein Bad nehmen, dann lassen Sie das Wasser aber durchgehend mit Stöpsel ein und passen Sie die Temperatur während des Einlaufens an.

Waschen Sie Ihre Hände mit kaltem Wasser

Zum Händewaschen ist kaltes Wasser ausreichend, da Seife so gut wie alle Erreger beseitigt.

Nutzen Sie Einhandmischer bei Ihren Bad-Armaturen

Schauen Sie einmal, was vorhandene Technik evtl. bietet

Moderne vollelektronische Durchlauferhitzer lassen sich gradgenau regeln, sodass das Wasser sofort mit der gewünschten Temperatur zur Verfügung steht und kein Wasser verschwendet wird. Vielleicht ist bei Ihnen ja auch ein entsprechendes System installiert.

Reparieren Sie tropfende Wasserhähne

Ein defekter Wasserhahn, der pro Minute nur zehnmal tropft, verschwenden monatlich über 150 Liter Wasser.

Nutzen Sie die Spartaste der Toilettenspülung

 

Im Garten und bei Pflanzen

Gießen Sie in den Abendstunden oder nachts

So kann das Wasser besser in den Boden gelangen, ohne zu verdunsten - der Wasserverbrauch wird so minimiert.

Verwenden Sie Regenwasser zum Gießen

Wenn Sie Regenwasser auffangen, entlasten Sie hiermit auch automatisch den Wasserhaushalt. Versiegelte Flächen werden so wenigstens ein kleines bisschen ausgeglichen. Und es schont natürlich auch den Geldbeutel, wenn Sie kein wertvolles Trinkwasser für den Garten verschwenden, sondern das Wasser frisch vom Dach. Auf dem Markt finden sich viele ausgefeilte Zisternen-Lösungen in allen Größen, so dass für jeden etwas dabei ist.

Mähen Sie Ihr Gras eher nicht zu kurz

Längere Grashalme von etwa 3-5cm haben tiefere Wurzeln und halten die Feuchtigkeit besser im Boden als kurzes Gras. Dies verbessert das Mikroklima und den Wasserhaushalt in Ihrem Garten.

Verwenden Sie Wasser aus dem Haushalt

Sie spülen Obst, Salat oder Gemüse ab? Waschen sich schnell die Hände ohne Seife? Mit einer kleinen Schüssel im Spülbecken können Sie dieses Wasser problemlos auffangen und damit Ihre Zimmerpflanzen oder Ihren Garten gießen.
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::