Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Lebensmittel: Rindfleisch

Rindfleisch - Umweltschutz und Nachhaltigkeit

....
 

Empfehlungen

Essen Sie möglichst wenig Rindfleisch

Wenn Sie auf Fleisch nicht verzichten wollen, empfiehlt es sich, wenigstens öfters auf Schweine -oder Geflügel-Fleisch als Alternative auszuweichen. Die Produktion von Schwein- und Geflügelfleisch verbraucht tatsächlich deutlich weniger Ressourcen als Rindfleisch.

Essen Sie nur Bio-Rindfleisch

Kaufen Sie regionales Rindfleisch möglichst direkt beim Anbieter

Probieren Sie Alternativen wie vegane Burger

 

Haltbarkeit und beste Aufbewahrung

Ökologische Bilanz

Kühe, die wirklich brav auf der Weide Gras vor sich hinkauen, im Winter getrocknetes Heu fressen, sind klimatechnisch tatsächlich kein großes Problem. Da sie Pflanzen fressen, die an vielen Stellen wachsen, die nicht weiter für Ackerbau etc. nutzbar sind, und die der Mensch auch nicht direkt verwerten kann, stehen Kühe auch nicht in Konkurrenz zur menschlichen Ernährung.

Also alles gut? Leider nicht. Die Realität sieht meistens deutlich anders aus. Viele Kühe werden eher mit Mais, Weizen,Soja und anderen Getreiden gemästet und gefüttert. Und das leider viel zu oft auch in Massentierhaltungen, die nun wirklich nicht artgerecht sind.

Hinzu kommt der immense Wasserverbrauch von Rindern.

Problem: Soja-Anbau zur Rinder-Mast

Skurillerweise kursiert immer wieder das Gerücht, dass wegen Vegetariern und Veganern der Urwald abgeholzt würde, damit dort Soja zum Essen angebaut werden kann. Ja, Tofu besteht z.B. aus Soja, Sojamilch und Sojasaucen sowieso. Und das essen die doch? Oder nicht? Joa, da ist was dran. Unterschlagen wird dabei aber, dass 80 Prozent der produzierten Sojabohnen zu Schrot verarbeitet werden, das anschließend als Futtermittel in Tiertrögen landet. D.h. der Urwald wird deshalb gerodet, damit Rinder, Schweine, Hühner und Puten (oft in Massentierhaltungen) gemästet werden können. Lediglich 2% (!) der weltweiten Soja-Produktion wird direkt gegessen.

Problem: der hohe Wasserbedarf

Problem: Treibhaus-Emissionen

Bio-Produktion

Fair-Trade Produktion

Tierschutz & Ethik

 

Herkunftsregionen

 

Lesenswertes...

Cerro Verde Nationalpark (El Salvador)
Welt-Guck-Loch   :::   Cerro Verde Nationalpark (El Salvador)
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::