Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Umweltschutz im Büro - Umweltfreundlich zur Arbeit

Umweltschutz fängt bereits auf dem täglichen Weg zur Arbeit an! Millionen Menschen pendeln alleine in Deutschland jeden Tag vom Wohnort zum Arbeitsplatz. Dies belastet die Umwelt, kostet aber auch Zeit und Nerven. Es gibt aber Möglichkeiten, es besser zu machen!

Nutzen Sie das Fahrrad für den Weg zur Arbeit

Nein, jetzt bitte nicht genervt stöhnen und sagen: "och nö, schon wieder so ein Standard-Ökotipp - Fahrradfahren geht gar nicht." - Natürlich hängt es von Ihrer persönlichen Fahrtstrecke ab, ob eine Fahrt mit dem Fahrrad überhaupt möglich ist. Aber erstaunlich oft bei Strecken kleiner 20km ist es einfach möglich und - wenn man es mal ausprobiert - ist es oft nicht mal langsamer, da insbesondere in größeren Städten und zu Stoßzeiten das Fahrrad einfach deutlich schneller ist. Man muss natürlich den inneren Schweinehund überwinden, aber probieren Sie es mal aus. Und selbst wenn Sie nur an 10 Tagen im Jahr bei schönstem Sommerwetter mit dem Fahrrad fahren, helfen Sie der Umwelt auch!

Wenn Sie Gefallen daran finden, werden Sie die zusätzlichen Trainingseinheiten auch bald schätzen und feststellen, dass professionelle Regenkleidung, gute Fahrradtaschen, gut gewartete und gute Fahrräder selbst die Fahrt immer weiter angenehmer machen und vereinfachen können.
Es gibt hier wirklich viele gute Ausstattungsmöglichkeiten.

Und wenn Sie dann noch zusätzlich den Taschenrechner in die Hand nehmen und einmal schauen, wieviel Geld Sie sparen können, wenn Sie Fahrrad fahren, werden Sie angenehm überrascht sein.

Nutzen Sie eBikes für den Weg zur Arbeit

Wenn Ihr Arbeitsweg etwas weiter oder auch hügliger ist, Sie aber trotzdem ernsthaft mit dem Gedanken spielen, den Weg zur Arbeit umweltfreundlicher und deutlich günstiger zu gestalten, sollten Sie sich einmal genauer mit eBikes beschäftigen. In Deutschland haben sich diese Räder heimlich still und leise zu einem Verkaufsschlager entwickelt. In wenigen Jahren wurden Millionen dieser Fahrräder mit eingebautem Rückenwind verkauft und das wirklich mit gutem Grund!

Radeln Sie gänzlich entspannt und ohne Schweissperlen auf der Stirn zur Arbeit: ein eBike macht es einfach.

Nutzen Sie Bus und Bahn für die Fahrt zur Arbeit

Nutzen Sie P+R Parkplätze (Park&Ride)

Auch wenn es aufgrund des Angebots oder der Lage nicht möglich ist, komplett mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit zu fahren, kann man oft zumindest Teilstrecken bequem mit Bus und Bahn zurück legen.

....

Bilden Sie Fahrgemeinschaften

Die Vorteile von Fahrgemeinschaften sind vielfältig: Je mehr Leute im Auto sitzen, umso weniger Kraftstoff wird pro Person verbraucht. Sie sparen auch Geld, wenn alle Mitfahrer sich an den Kosten beteiligen. Außerdem ist die Fahrt natürlich deutlich unterhaltsamer, man lernt neue MitarbeiterInnen kennen, die Suche nach Parkplätzen wird einfacher, da weniger Autos unterwegs sind und generell ist so natürlich weniger Verkehr auf den Straßen.

Es hilft oft der kurze Dienstweg: einfach einmal Kollegen ansprechen und fragen, es gibt aber auch mittlerweile Apps und Internetportale, die einem weiterhelfen können, wenn man Fahrgemeinschaften gründen oder nützen möchte.

Wenn Sie mit dem Auto fahren, prüfen Sie im Vorfeld die Verkehrslage

Wenn Sie nicht auf das Auto verzichten können oder wollen, sollten Sie möglichst schon vor der Fahrt die Verkehrslage prüfen. Kleine kostenlose Apps helfen auch hierbei! Nichts ist unökonomischer, umweltfeindlicher und nervtötender als stundenlang in einem Stau zu stehen. Bleiben Sie lieber eine Stunde länger bei der Arbeit oder kommen Sie etwas früher, wenn Sie die Möglichkeiten dazu haben, anstatt irgendwo in einem Stau zusätzlich die Straßen zu verstopfen.

App-Tipp: der DB Navigator

App-Tipp: der DB Streckenagent

Der kostenlose DB Streckenagent ist ein Angebot der Deutschen Bahn und kann Ihre bevorzugten Verbindungen verwalten und darstellen. Für jede Verbindung lässt sich ein Zeitfenster von einer Stunde angeben, in dem eventuelle Verspätungen, Störungen oder Ausfälle per Push an den Nutzer weitergegeben werden. So können Sie im Vorfeld schon den aktuellen Status Ihres Arbeitswegs prüfen und gegebenenfalls Ausweichstrecken wählen oder früher oder später starten - je nach Verkehrslage.

App-Tipp: Öffi

 
Aber auch Arbeitgeber sind gefragt, die Arbeitnehmer für einen möglichst umweltfreundlichen Weg zur Arbeit zu unterstützen!

Schaffen Sie überdachte gute Abstellplätze für Fahrräder

Mitarbeiter kommen nur mit dem Fahrrad zur Arbeit, wenn die Bedingungen vor Ort stimmen! Wichtig sind ausreichend vorhandene, robuste, stabile Bügel, an denen man auch teure Räder gut und sicher abstellen und anschließen kann. Ideal ist es natürlich, wenn die Abstellplätze geschützt sind, das heißt zumindest überdacht. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, steigt auch die Akzeptanz.

Bieten Sie Duschen und Spinde für Fahrradpendler an

Wer strampelt kommt ins Schwitzen, nicht nur im Hochsommer. Wenn Sie Ihre Arbeitnehmer aktiv zum Radeln animieren und trotzdem frische Mitarbeiter möchten, stellen Sie Duschen zur Verfügung. Wichtig sind auch Spinde zur bequemen Aufbewahrung für Wechselklamotten bzw. für die Fahrradkleidung.

Werben Sie mit Ihrem Engagement

Tu Gutes und rede darüber! Warum nicht? Ich finde, Engagement darf belohnt werden - warum sollten Sie als Firma nicht davon profitieren, dass Sie in die Umwelt und gleichzeitig in die Gesundheit Ihrer Arbeitnehmer investieren. Stellen Sie Ihr Licht nicht unter einen Scheffel, sondern werben Sie damit - immer mehr Kunden und Konsumenten achten darauf!
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::