Menue öffnenoekoside.de   :::   Ökotipps und Umweltschutz

Ökotipps - Stromanbieter wechseln

Wie wechselt man zu einem Ökostromanbieter?

Der erste Schritt zu mehr Umweltschutz ist denkbar einfach und geht genau hier und jetzt über das Internet:

den Stromanbieter wechseln und ab sofort Solar, Wasserkraft und Windstrom beziehen!
Egal, ob für Büros, Schulgebäude, öffentliche Gebäude, für Zuhause oder wo auch immer! Jetzt wechseln!

Direkt den Stromanbieter wechseln !

Wo kommt Ihr Strom her? Aus der Steckdose! Irgendwie schon, aber ist das alles? Na ja, natürlich nicht ;-) Wählen Sie selbst die Quelle Ihres Stroms - Sie haben die Wahl, von welchem Anbieter Ihr Strom kommen soll - es ist wirklich einfach. Auch Anbieter, die den Strom aus regenerativen Energiequellen wie Wasser, Sonne oder Wind erzeugen, sind auf dem Markt mittlerweile häufig vertreten.
*) Aus Gründen der Transparenz: der Autor dieser Seite ist Mitglied der EWS Schönau

Was brauche ich für einen Wechsel? Ist es kompliziert?

In der Regel braucht man denkbar wenig:
  • die eigene Anschrift (einfach)
  • die eigene Bankverbindung (einfach)
  • den aktuellen Zählerstand (einfach einmal im Sicherungskasten nachschauen)
  • manchmal noch eine Kopie der letzten Rechnung des aktuellen Anbieters (auch nicht wirklich schwer)

Der Wechsel kann mittlerweile eigentlich bei allen Anbietern online und unkompliziert erfolgen. Hier die Links direkt zum Wechsel für die oben genannten Anbieter:

Spielt es eine Rolle, wo der Anbieter seinen Sitz hat ?

Speziell für die Energiewerke Schönau wurde ich einmal von einer Freundin gefragt, ob man dort überhaupt Kunde, werden kann, wenn man ganz woanders wohnt? Kurz:

Man kann bei jedem Anbieter Kunde werden, egal, wo man wohnt und egal, wo der Anbieter seinen Sitz hat!

Es spielt überhaupt keine Rolle, wo das Unternehmen seinen Sitz hat - Sie können trotzdem Kunde werden - das liegt daran, dass der ganze Strom in Deutschland sowieso durch ein Verbundnetz zu Ihnen nach Hause kommt. Was das genau bedeutet? Einfach weiterlesen....

Kommt danach direkt wirklich Solarstrom und Co. aus meiner Steckdose?

Nun, ganz so ist es natürlich nicht. Auch wenn Sie Ihren Stromanbieter wechseln, kommt der gleiche Strom wie bisher aus Ihrer Steckdose. Die ganze Stromversorgung erfolgt durch ein großes Netzwerk, an das alle Produzenten angeschlossen sind, egal ob umweltfreundlicher Ökostrom oder Atomstrom oder Strom aus anderen Quellen.
Wenn Sie zu einem Anbieter wechseln, der Ökostrom anbietet, garantiert er Ihnen allerdings, dass er im Laufe eines Jahres genau die Menge an Strom in das große Netz einspeist, die von Ihnen verbraucht wird. Seriöse Anbieter von Ökostrom lassen sich dies von unabhängigen Stellen -oftmals sogar von mehreren- zertifizieren.

Somit trägt der Wechsel zu Ökostrom dazu bei, dass der Gesamtmix der verbrauchten Energie sich hin zu umweltfreundlich erzeugter Energie hin verschiebt.

Ist das teurer als normaler Strom?

Das kann man pauschal tatsächlich nicht sagen. Bei eigenen Vergleichen fand ich die Ökostrom-Anbieter im Mittelfeld - es gab günstigere Anbieter (mit konventionellem Atom- und Kohlestrom), aber ebenso auch teurere.

In der Summe sind es aber in der Regel keine großen Beträge, die der Umstieg kostet (wenn er den Strombezug nicht sogar günstiger macht) - wenn man es genau wissen will, hilft aber nur tagesaktuell vergleichen....

Nutzen Sie Ihren Ökostrom für Werbung

Lassen Sie es Ihre Kunden wissen! Ja, wir beziehen Ökostrom! Immer mehr Leute legen wert darauf, wie Firmen arbeiten, wie Kommunen oder Schulen in Sachen Nachhaltigkeit ticken, wer sich wie engagiert.

Und es ist wirklich nicht verwerflich, das eigene Engagement auch zu zeigen! Zeigen Sie Flagge und profitieren Sie von Ihrem Engagement in Sachen Umweltschutz!

Gibt es überhaupt genug Ökostrom, wenn die Nachfrage ständig steigt?

Momentan gibt es genug umweltfreundlich erzeugte Energie, um die Nachfrage zu stillen. Und die Anbieter bemühen sich natürlich, neue Quellen von umweltfreundicher Energie zu erschließen. Ansonsten ist es wohl eine Frage der üblichen Marktgesetze: wenn viel Nachfrage nach Ökostrom da ist, werden die Anbieter bemüht sein, diese Nachfrage zu stillen und möglichst schnell, neue Quellen von umweltfreundlicher Energie zu finden, z.B. neue Photovoltaik-Anlagen zu bauen.
Mit Dank an    :::    Dieses Projekt unterstützen    :::    Was steckt dahinter?    :::    Impressum    :::    Datenschutz    :::